Elektronik


eMail schreiben

Anschrift:

Harald Schweiger
Schmiedestraße 1
D-99706 Hachelbich/Thüringen

Tel.: 03632-700194
Fax: 03632-544902
Funk: 0172- 7145760

GIF-Animation Einschaltstrombegrenzer

PDF-Datei zum Thema        Frage zum Thema stellen

Elektronische Bauteile werden immer leistungsfähiger. Oft ist damit  erhöhte thermische Belastung der Komponenten und deren Umgebung verbunden. Prominentes Beispiel sind die superschnellen CPU´s, die mehr als 80 Watt Verlustleistung auf einem kleinen Chip erzeugen. Häufig geht es darum, ob technische Parameter eingehalten werden. Hier am Beispiel der Einschaltstrombegrenzer für Schaltnetzteile von Dialysegeräten: Der Auftraggeber hatte mit Anlegefühler und Handpyrometer gemessen. Die Ergebnisse streuten stark, wiesen aber eindeutig, gegenüber dem Datenblatt zu hohe Oberflächentemperatur auf. Warum die Werte streuten, ist am Wärmebild ersichtlich. Die Temperaturverteilung auf den scheibenförmigen Bauteilen war keineswegs homogen und von Teil zu Teil unterschiedlich. Der Nennstrom lag bei 23 A. Es handelt sich um Heißleiter, die zunächst hochohmig sind und dadurch den Anlaufstrom begrenzen. Durch den Stromfluß erwärmen sie sich und werden niederohmig, im Beispiel ~0,02 Ohm. Hierbei verschwindet auch der Hot Spot.

Zum Vergrößern bitte auf die Abbildung klicken!
Einschaltstrombegrenzer kurz nach dem Einschalten  

 

Firmenprofil | SiteMap | Impressum | Kontakt | ©2012 Industriethermografie Schweiger