Praktische Stative für Einsatz in der Industrie


eMail senden

Anschrift:

Harald Schweiger
Schmiedestraße 1
D-99707 Kyffhäuserland

Tel.: 03632-700194
Fax: 03632-544902
Funk: 0172- 7145760

Mail
thermo@online.de

PDF-Datei zum Manfrotto Magic Arm (73 kByte)
Link zu einem preisgünstigen Anbieter

Manfrotto Magic Arm in zwei Ausführungen 143 hält fester, 244 ist praktischer in der Bedienung. Befestigung mit Super Clamp 035 oder 635, alternativ Magnetfuß
Manfrotto Magic Arm 244RC
Ohne Schnellspannadapter 323,
also als blanker Magic Arm heißt
er 244N. Als 244 hat er oben eine
kleine Kameraschiene

Obwohl fast alle IR-Kameras portabel sind und für viele Anwendungen Freihandaufnahmen ausreichen, werbe ich für konsequenten Einsatz von Stativen. Die Ergebnisse sind wesentlich aussagefähiger und es bleibt mehr Zeit, sich auf die Messung zu konzentrieren. Oft muß die Kamera in Maschinen eingebaut werden. Bildsubtraktion ist überhaupt nur mit deckungsgleichen Bildern sinnvoll, ebenso Vor/Nach-Untersuchungen. Zu empfehlen sind nur professionelle Stative. In Studios weit verbreitet sind die von Manfrotto. Es gibt unendlich Zubehör. Alles ist für wertvolle Fracht ausgelegt - eine Versicherungsfrage. Gut geeignet ist der Magic Arm von Manfrotto für < 130 Euro. Dazu wird eine Klammer benötigt (Superclamp MA035 für ~25 Euro, besser die MA635 für ~40 Euro).
Tip: MA 635 l
äßt sich ganz einfach schließen (Ratsche). Danach reichen wenige Drehungen. Oft ist auch der Hebel der MA035 im Weg.
Alternativ ein sehr starker Magnet. Ich vertraue die Kamera nie einem Magnet an, nutze manchmal einen zweiten Magic Arm als Stütze des ersten. Auf einer Seite ist der Magnet, auf der anderen die MA035 oder 635. Es gibt spez. Magnetstative für die Industrie, um Meßmittel daran zu befestigen. Sie sind deutlich teurer und müssen umgebaut werden (siehe Fotos unten). Ich nutze auch diese.
Die Magnetkraft läßt bei Erwärmung >100°C stark nach, ebenso bei Schmutz, Rost, Farbe, etc. unter dem Magnet !

Meine Bezugsquelle: Schallenkammer Magnetsysteme GmbH
(Best. Nr. 38.038 o, oder 38.039, Details siehe unten)

Manfrotto Super Clamp 035 und 635 für den Magic Arm (19 kByte)

Goßes Bild der Super Clamp 035

Goßes Bild der Quick Action Clamp 635

   

Industrielle Magnetstative mit hydraulischer Spannung (Öl) 110 kByte
Die Magnetfüße sind auch für den Magic Arm geeignet, haben aber metrisches Gewinde (M12 oder M14 Buchse). Der Magic Arm hat 3/8" Innengewinde !
Ich beziehe die Flach-Magnete von der Schallenkammer Magnetsysteme GmbH. Sehr gute Erfahrungen mache ich seit 1999 mit einem 100 mm Magnetfuß (Bestell Nr. 38.038 für ~25 Euro, hält auf blankem Stahl ~90 kg, an nicht glatten oder verschmutzten Stahlflächen <20 kg !, M12 Buchse). Alternative Bestell Nr. 38.039 für ~46 Euro, Durchm. 125 mm, Höhe 50 mm, Buchse M14, hält unter Idealbedingungen ~130 kg.
Für den Magic Arm muß ein Adapter von 3/8" auf metrisches Gewinde M12/14 gebastelt werden. Habe noch nichts Fertiges gefunden. Wäre für einen Tip dankbar, der besser, als meine Lösung mit Kamerabolzen 037 ist.

Wichtig !
Die Magnetfüße sind wirklich praktisch, aber nur als Abstützung des eigentlichen Stativs der IR-Kamera !

Also auf dem im Bild freien Ende mit Super Clamp 035 oder 635 bestücken und damit das Stativ der Kamera einklemmen. Das gilt analog für den Magic Arm in Verbindung mit einem Magnetfuß.

Manfrotto Kamerabolzen 037 Um den Übergang von M12 auf 3/8" zu realisieren, habe ich einen Manfrotto Kamerabolzen 037 abgesägt und M12 Gewinde von Hand aufgeschnitten. Paßt genau und das Messing läßt sich gut bearbeiten (10 Min.). Im Gegensatz zum hier abgebildeten Bolzen war meiner in der Mitte nicht konisch. Habe einen langen Bolzen wie auf dem Stativ oben links zersägt. Der Konus kann beim M12 Gewindeschneiden hilfreich sein, wenn man den Bolzen mittig trennt.
Wichtig ! Ordentlich auf dem Magnet festschrauben, den Magic Arm auf dem Bolzen ebenfalls ! Dreht sich sonst leicht ab. Stabiler ist eine Lösung kpl. aus Stahl.

 

Firmenprofil | SiteMap | Impressum | Kontakt | ©2015 Industriethermografie Schweiger